Unser Name hat sich geändert in ShiftBase! Weiter lesen...

6 Tipps um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu erhöhen

Das Personal ist der Motor eines Unternehmens. Die Mitarbeiterzufriedenheit steigern ist eine Mammutaufgabe, aber eine, die sich lohnt. Dies wird die Produktivität und die Arbeitsatmosphäre erheblich verbessern. Nicht immer ist die Gehaltserhöhung das beste Mittel, um die Zufriedenheit der Mitarbeiter zu steigern. Und, los gehts!

1. Klare Ziele
Es ist wichtig, klare Ziele zu setzen und die richtigen Erwartungen zu kommunizieren. Es ist auch wichtig, dass die Mitarbeiter die zugrunde liegenden Ideen und Gründe verstehen. Auf diese Weise weiß jeder, was erreicht werden soll und dies gibt zusätzliche Motivation und Klarheit.

2. Vertrauen und Beteiligung
Vertrauen zu schaffen und Vertrauen zu gewinnen, ist vielleicht das Wichtigste am Arbeitsplatz. Scheinbar sinnlose Anweisungen führen zu Unzufriedenheit bei den Mitarbeitern und zu einer hohen Fehlerquote. Ein gutes Vertrauensverhältnis schafft sofort eine bessere Arbeitsatmosphäre. Zum Beispiel erhöhen regelmässige Teambuilding - Übungen die Produktivität der Mitarbeiter und schaffen ein positives Arbeitsklima mit einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.

3. Probleme lösen
Probleme müssen jederzeit gelöst werden. Dies dient der Vermeidung von Frustrationen und Arbeitsstress. Es sollte ein Ansprechpartner für Probleme und /oder Fragen zur Verfügung stehen und um die allgemeine Kommunikation zwischen dem Personal zu fördern. Alles muss immer zu besprechen sein und jede Meinung sollte angehört werden. Hören Sie Ihren Mitarbeitern gut zu!

4. Gesundheit zuerst
Um ein gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen, muss auch für die Gesundheit gesorgt werden. Jeder kann selber einen Beitrag dazu zu leisten und genug Wasser trinken, sich gesund ernähren und sich ausreichend bewegen. Arbeitgeber können auch dazu beitragen und diesen gesunden Lebensstil so gut wie möglich zu fördern, damit sich alle gut fühlen. Denken Sie dabei an Zuschüsse zu Fitnesspässen, Yoga-Sitzungen im Büro oder einmal in der Woche einen Früchtekorb. Sport ist das Beste, was Sie für Glücksgefühle, Produktivität und die generelle Mitarbeiterzufriedenheit tun können.

5. Gute Balance im Berufs- und Privatleben
Jeder hat natürlich ein eigenes Leben neben der Arbeit. Es ist wichtig, dass diese Grenze immer eingehalten wird. Es ist nicht beabsichtigt, dass das eine das andere verschluckt und nichts mehr übrig bleibt. Zu viel Arbeiten, ohne  entsprechende Auszeiten kann schnell im Burn-out enden. Das würde der Mitarbeiterzufriedenheit einen gehörigen Dämpfer versetzen. Sagen Sie Ihren Mitarbeitern öfters mal, dass sie sich nach der Arbeit entspannen sollen und erwarten Sie nicht, dass diese ständig online sind und parat stehen. Ein gesundes Gleichgewicht führt zu einem glücklicheren und besser organisierten Leben und somit zu zufriedeneren Mitarbeitern, die weniger krank sind.

6. Ausreichendes Feedback
Konstruktives Feedback zu erhalten ist für Mitarbeiter und Unternehmen von Vorteil. Ein regelmäßiges Lob und die Anerkennung der geleisteten Arbeit sind wichtig für die Mitarbeitermotivation und stärkt das Selbstvertrauen. Das Übertragen von neuen, abwechslungsreichen und anspruchsvollen Aufgaben kann die Kreativität der Mitarbeiter fördern und neuen Spaß an der Arbeit bringen. Wenn Sie ab und zu Feedback-Sitzungen durchführen, trägt dies sicherlich zu einer erhöhten Mitarbeiterzufriedenheit bei. Tipp: Behandeln Sie jeden Mitarbeiter so, wie Sie Ihre eigene Mutter behandeln würden.

Die oben genannten Tipps sind nur einige Dinge, die Sie zur Erhöhung der Mitarbeiterzufriedenheit in Ihrem Unternehmen tun können. Eine hohe Zufriedenheit bei der Arbeit bietet eine viel bessere Leistung. Was tun Sie, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu verbessern? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen!

>nicolesenf
nicolesenf