Organigramm: Struktur und Hierarchie im Unternehmen

  • Verfasst von: Diana Tran
  • Letzte Aktualisierung: 20 Februar 2024
Organisationsdiagramm: Strukturierte Organigramm-Darstellung für Mitarbeiter

Ein Organigramm ist ein unverzichtbares Werkzeug für Arbeitgeber, um die Unternehmensstruktur effizient zu gestalten und einen klaren Überblick über Hierarchien und Abteilungen zu erhalten. Es geht dabei nicht nur um eine grafische Darstellung, sondern um ein Instrument, das hilft, das Potenzial der Mitarbeiter voll auszuschöpfen. In diesem Artikel erkunden wir die Funktionen und Vorteile eines Organigramms und geben Tipps zur Erstellung eines aussagekräftigen Organigramms.

Was ist ein Organigramm? - Definition

Ein Organigramm, auch bekannt als Organisationsdiagramm, ist eine grafische Darstellung der internen Struktur einer Organisation. Es zeigt die Hierarchie und die Beziehungen zwischen verschiedenen Positionen und Abteilungen innerhalb des Unternehmens. In einem Organigramm werden typischerweise die einzelnen Rollen, Teams und ihre jeweiligen Verantwortlichkeiten aufgeführt. Dieses Diagramm dient als nützliches Kommunikations- und Planungswerkzeug, das einen schnellen Überblick über die Organisationsstruktur bietet und dabei hilft, Verantwortlichkeiten klar zu definieren und die Zusammenarbeit zu fördern.

Beispiele für Organigramme

Beispiele für Organigramme

Sie können hier die Vorlagen kostenlos herunterladen, um Ihre eigene Organisationsstruktur effizient und klar darzustellen.

Kostenloser Download

Warum ist ein Organigramm im Unternehmen wichtig?

Ein Organigramm ist für Unternehmen von großer Bedeutung, da es eine klare visuelle Darstellung der Organisationsstruktur bietet. Es hilft Arbeitgebern dabei, die Hierarchie, die Abteilungen und die Beziehungen zwischen den Mitarbeitern zu verstehen und zu veranschaulichen. Mit einem Organigramm können Unternehmen:

Die Arbeitsstruktur visualisieren

Ein Organigramm ermöglicht es, die verschiedenen Ebenen der Hierarchie und die Beziehungen zwischen den Abteilungen auf einen Blick zu erfassen. Dadurch wird die Organisation transparenter und effizienter.

Verantwortlichkeiten klar kommunizieren

Durch ein Organigramm werden die Aufgaben und Verantwortlichkeiten jedes Mitarbeiters oder jeder Abteilung deutlich dargestellt. Dadurch wissen alle Beteiligten genau, wer wofür zuständig ist und wie die Zusammenarbeit organisiert ist.

Entscheidungsprozesse optimieren

Ein Organigramm hilft, die Kommunikationswege innerhalb des Unternehmens zu strukturieren. Dadurch können Entscheidungsprozesse effizienter gestaltet werden, da klare Zuständigkeiten und Berichtslinien erkennbar sind.

Mitarbeiterentwicklung fördern

Durch ein Organigramm können Mitarbeiter ihre Karrierewege besser planen und Entwicklungsmöglichkeiten erkennen. Es ermöglicht ihnen, ihre Rolle innerhalb des Unternehmenskontexts zu verstehen und ihre Kompetenzen gezielt weiterzuentwickeln.

Ein Organigramm ist daher ein wertvolles Instrument für Unternehmen, um die Organisation zu optimieren, die Kommunikation zu verbessern und den Erfolg langfristig zu sichern.

Mitarbeiter und ihre Positionen im Organigramm

Organigramm Unternehmen Beispiel

Ein Beispiel für ein Organigramm in einem Unternehmen könnte folgendermaßen aussehen:

  • Geschäftsführung: An der Spitze des Organigramms steht die Geschäftsführung oder der Vorstand, die/der die strategische Richtung des Unternehmens vorgibt.

  • Abteilungsleiter: Direkt unter der Geschäftsführung sind die Abteilungsleiter positioniert, die verschiedene Bereiche des Unternehmens leiten, z.B. Finanzen, Marketing, Personal, IT, Vertrieb.

  • Teamleiter: Unter den Abteilungsleitern befinden sich die Teamleiter, die spezifische Teams innerhalb der Abteilungen anführen. Zum Beispiel könnte das Marketingteam unterteilt sein in Teamleiter für Social Media, Werbung, Public Relations usw.

  • Mitarbeiter: Auf der untersten Ebene des Organigramms befinden sich die Mitarbeiter, die die spezifischen Aufgaben und Projekte innerhalb ihrer Teams oder Abteilungen umsetzen.

In einem solchen Organigramm wird deutlich, wie die Hierarchieebenen strukturiert sind und wie die verschiedenen Abteilungen und Teams miteinander verbunden sind. Es erleichtert das Verständnis für die Unternehmensstruktur und fördert eine effiziente Kommunikation und Zusammenarbeit.

Welche Organigramm-Arten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Organigrammen, die je nach Bedarf und Struktur einer Organisation eingesetzt werden können:

Hierarchisches Organigramm

Dies ist die klassische Form, bei der die Struktur von oben nach unten dargestellt wird. An der Spitze steht die Geschäftsleitung, gefolgt von den Abteilungsleitern und dann den Teamleitern bis hin zu den einzelnen Mitarbeitern.

Matrix-Organigramm

In einem Matrix-Organigramm werden Mitarbeiter verschiedenen Managern in einem cross-funktionalen Team zugeordnet. Diese Struktur wird oft in Unternehmen verwendet, die auf Projekte fokussiert sind, da sie eine flexible Zusammenarbeit über verschiedene Abteilungen hinweg ermöglicht.

Netzwerk-Organigramm für flexible Arbeitsmodelle

Flaches Organigramm

Hier gibt es weniger Hierarchieebenen zwischen der Unternehmensführung und den Mitarbeitern. Dies fördert die Kommunikation und schnelle Entscheidungsfindung, ist aber meist in kleineren oder mittleren Unternehmen zu finden.

Funktionales Organigramm

Diese Art von Organigramm gruppiert Mitarbeiter nach ihren spezifischen Funktionen oder Rollen innerhalb des Unternehmens, wie Marketing, Vertrieb, Finanzen usw.

Divisionales Organigramm

Große Unternehmen, die in verschiedene Divisionen oder Geschäftsbereiche unterteilt sind, nutzen oft divisionale Organigramme. Jede Division funktioniert dabei wie ein eigenständiges Unternehmen mit eigener Leitung und eigenen Abteilungen.

Netzwerk-Organigramm

Dieses wird vor allem in modernen, flexiblen Organisationen verwendet, die stark auf externe Partnerschaften und Freelancer setzen. Es stellt die Beziehungen zwischen internen und externen Mitgliedern des Unternehmens dar.

Jede dieser Arten hat ihre eigenen Vor- und Nachteile und eignet sich für unterschiedliche Organisationsstrukturen und -kulturen.

Beispiele für Organigramme

Beispiele für Organigramme

Sie können hier die Vorlagen kostenlos herunterladen, um Ihre eigene Organisationsstruktur effizient und klar darzustellen.

Kostenloser Download

Was sind die Funktionen eines Organigramms?

Die Funktionen eines Organigramms sind:

  • Strukturvisualisierung: Ein Organigramm stellt die Hierarchie und die Beziehungen zwischen den Abteilungen und Mitarbeitern eines Unternehmens visuell dar.

  • Klarheit bei Verantwortlichkeiten: Es zeigt deutlich, wer welche Aufgaben und Verantwortlichkeiten innerhalb der Organisation hat, was die Zusammenarbeit erleichtert.

  • Kommunikationsmittel: Ein Organigramm dient als effektives Kommunikationsmittel, um die Arbeitsbeziehungen und Berichtslinien innerhalb des Unternehmens zu veranschaulichen.

  • Entscheidungsunterstützung: Es hilft bei der Optimierung von Entscheidungsprozessen, da Zuständigkeiten und Kommunikationswege transparent sind.

  • Mitarbeiterentwicklung: Ein Organigramm ermöglicht Mitarbeitern, ihre Position im Unternehmen zu verstehen und ihre Karrierewege zu planen.

Insgesamt unterstützt ein Organigramm die Strukturierung, Organisation und Effizienz eines Unternehmens, indem es eine klare Darstellung der internen Arbeitsabläufe und Verantwortlichkeiten bietet.

Was sind die Vorteile eines Organigramms?

menü, organisationsschaubild: Optimierung des Organigramms für die Arbeit

Ein Organigramm bietet verschiedene Vorteile für Unternehmen:

Übersichtliche Darstellung

Ein Organigramm stellt die Organisationsstruktur visuell dar und ermöglicht es, die Hierarchie, Abteilungen und Verantwortlichkeiten auf einen Blick zu erfassen. Dadurch erhalten Mitarbeiter und Stakeholder eine klare Übersicht über die Organisation.

Klarheit bei Verantwortlichkeiten

Durch ein Organigramm werden Aufgaben und Verantwortlichkeiten innerhalb der Organisation deutlich dargestellt. Jeder Mitarbeiter kann leicht erkennen, wer für welche Bereiche zuständig ist und an wen er sich bei Fragen oder Problemen wenden kann.

Effiziente Kommunikation

Ein Organigramm hilft, die Kommunikationswege innerhalb des Unternehmens zu strukturieren. Durch die klare Darstellung der Hierarchie und Berichtswege wird die Kommunikation zwischen den Mitarbeitern verbessert und Missverständnisse werden reduziert.

Förderung von Teamwork und Zusammenarbeit

Durch ein Organigramm können Teams und Mitarbeiter besser zusammenarbeiten, da die Verbindungen und Beziehungen zwischen den verschiedenen Abteilungen und Einheiten sichtbar werden. Dadurch wird die Zusammenarbeit erleichtert und die Effizienz gesteigert.

Mitarbeiterentwicklung und Karriereplanung

Ein Organigramm ermöglicht Mitarbeitern, ihre Position in der Organisation zu verstehen und ihre Karrierewege zu planen. Es zeigt Entwicklungsmöglichkeiten auf und unterstützt die Identifizierung von Aufstiegschancen.

Organigramm erstellen - Einfach in 6 Schritten

Mitarbeiter und ihre Positionen im Organigramm

Um ein Organigramm zu erstellen, können Sie die folgenden Schritte befolgen:

1-Sammeln Sie Informationen
Erfassen Sie alle relevanten Informationen über Ihre Organisation, wie Hierarchieebenen, Abteilungen, Teams und Positionen. Stellen Sie sicher, dass Sie über genaue und aktuelle Daten verfügen.

2-Wählen Sie ein geeignetes Tool
Entscheiden Sie sich für ein geeignetes Tool zur Erstellung des Organigramms. Es gibt verschiedene Softwareprogramme und Online-Plattformen, die speziell für die Erstellung von Organigrammen entwickelt wurden. Wählen Sie ein Tool, das Ihren Anforderungen und Ihrem Budget entspricht.

3-Definieren Sie die Organisationsstruktur
Basierend auf den gesammelten Informationen legen Sie die Hierarchieebenen fest und ordnen die Abteilungen und Positionen entsprechend an. Berücksichtigen Sie dabei die Verantwortlichkeiten und die Berichtsbeziehungen innerhalb der Organisation.

4-Gestalten Sie das Organigramm
Verwenden Sie das ausgewählte Tool, um das Organigramm grafisch zu gestalten. Platzieren Sie die Hierarchieebenen, Abteilungen und Positionen entsprechend ihrer Rangfolge. Verwenden Sie Symbole und Linien, um die Beziehungen und Verbindungen darzustellen.

5-Aktualisieren Sie das Organigramm regelmäßig
Ein Organigramm sollte immer auf dem neuesten Stand sein. Aktualisieren Sie es regelmäßig, um Änderungen in der Organisation, wie neue Mitarbeiter, Positionen oder Abteilungen, zu berücksichtigen.

6-Teilen Sie das Organigramm
Stellen Sie sicher, dass das Organigramm für alle relevanten Mitarbeiter zugänglich ist. Sie können es in gedruckter Form aushängen, per E-Mail versenden oder in einem internen Intranet oder einer Mitarbeiterplattform veröffentlichen.

Hierarchisches Organigramm zur Mitarbeiterverwaltung

Fehler bei der Erstellung eines Organigramms vermeiden

Bei der Erstellung eines Organigramms können einige Fehler vermieden werden, um sicherzustellen, dass es genaue und aussagekräftige Informationen liefert. Hier sind einige Tipps, um Fehler zu vermeiden:

Aktualität der Daten sicherstellen
Verwenden Sie stets aktuelle Informationen, um das Organigramm zu erstellen. Stellen Sie sicher, dass alle Positionen, Abteilungen und Mitarbeiter auf dem neuesten Stand sind. Überprüfen Sie regelmäßig die Daten und aktualisieren Sie das Organigramm bei Bedarf.

Klarheit bei den Verantwortlichkeiten
Achten Sie darauf, dass die Verantwortlichkeiten in der Organisation klar und eindeutig definiert sind. Vermeiden Sie Mehrdeutigkeiten oder Überlappungen von Zuständigkeiten. Klare Linien der Berichterstattung und klare Verantwortlichkeiten sorgen für eine effiziente Kommunikation und Zusammenarbeit.

Richtiges Einordnen der Positionen
Platzieren Sie die Positionen im Organigramm entsprechend ihrer Hierarchie und Berichtsbeziehung. Achten Sie darauf, dass alle Positionen an der richtigen Stelle platziert sind und die richtigen Verbindungen und Beziehungen zeigen.

Konsistente Darstellung
Halten Sie die Darstellung des Organigramms konsistent. Verwenden Sie einheitliche Symbole, Linien und Farben, um die verschiedenen Hierarchieebenen, Abteilungen und Positionen zu kennzeichnen. Eine konsistente Darstellung erleichtert das Verständnis und die Lesbarkeit des Organigramms.

Überprüfung auf Fehler
Nehmen Sie sich Zeit, um das erstellte Organigramm sorgfältig zu überprüfen. Stellen Sie sicher, dass alle Informationen korrekt und vollständig sind. Überprüfen Sie Namen, Positionen und Verbindungen auf mögliche Fehler oder Ungenauigkeiten.

Rückmeldungen einholen
Bitten Sie Kollegen oder Vorgesetzte, das Organigramm zu überprüfen und Feedback zu geben. Externe Perspektiven können helfen, mögliche Fehler oder Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren.

 organisationsplan, organigramm erstellen: Effektive Nutzung von Organigrammen im Unternehmen

Fazit

Ein Organigramm ist ein wertvolles Instrument zur Darstellung der Organisationsstruktur eines Unternehmens. Es bietet einen klaren Überblick über Hierarchien, Abteilungen und Verantwortlichkeiten. Durch die Vermeidung von Fehlern bei der Erstellung können Unternehmen sicherstellen, dass das Organigramm genaue und aussagekräftige Informationen liefert. Aktualität der Daten, Klarheit bei den Verantwortlichkeiten, korrekte Einordnung der Positionen, konsistente Darstellung, gründliche Überprüfung und Einholung von Feedback sind wichtige Aspekte, um Fehler zu vermeiden. Ein gut erstelltes Organigramm trägt zur effizienten Kommunikation, Zusammenarbeit und Mitarbeiterentwicklung bei und schafft eine transparente Arbeitsumgebung. Es ist ein wertvolles Werkzeug für Unternehmen, um ihre Organisationsstruktur zu visualisieren und erfolgreich zu navigieren.

Dein Dienstplan an einem zentralen Ort!

Dein Dienstplan an einem zentralen Ort!

  • Schnelle Erstellung von Dienstplänen
  • Einsicht in die Arbeitskosten
  • Zugriff von überall über die App
Kostenlos testen Eine Demo anfordern
Management
Diana Tran

Verfasst von:

Diana Tran

Diana ist nicht nur eine leidenschaftliche Expertin im Bereich Personalwesen, sondern auch eine talentierte Content Writerin. Ihr tiefes Verständnis für die Bedürfnisse von Unternehmen und Mitarbeitern befähigt sie dazu, Inhalte zu erstellen, die nicht nur informativ, sondern auch inspirierend sind. Mit ihrer einzigartigen Fähigkeit, hochwertige HR-Inhalte zu produzieren, ist Diana ein wahrer Schatz für alle, die ihr Wissen über das Personalwesen erweitern möchten.

Disclaimer

Bitte beachte, dass die Informationen auf unserer Website für allgemeine Informationszwecke gedacht sind und keine verbindliche Beratung darstellen. Die Informationen auf unserer Website können nicht als Ersatz für eine rechtliche und verbindliche Beratung in einer bestimmten Situation angesehen werden. Trotz unserer Recherchen übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen auf unserer Website. Wir haften nicht für Schäden oder Verluste, die durch die Nutzung der Informationen auf unserer Website entstehen.