Masterguide: Telefoninterview für den Arbeitgeber

  • Verfasst von: Diana Tran
  • Letzte Aktualisierung: 2 Juli 2024
Arbeitgeber führt ein Telefoninterview durch

In diesem Artikel erfahren Arbeitgeber, wie sie effektive Telefoninterviews gestalten können. Von der Vorbereitung über den Ablauf bis hin zu den Nachbereitungsstrategien decken wir alle wesentlichen Aspekte ab, um sowohl den Bewerbern als auch den Personalern zu einem erfolgreichen Gespräch zu verhelfen. Erhalten Sie wertvolle Tipps und Einblicke, um jedes Telefoninterview in eine Chance zur idealen Kandidatenfindung zu verwandeln.

Was ist ein Telefoninterview?

Ein Telefoninterview ist eine weit verbreitete Methode, die Unternehmen nutzen, um die Eignung von Bewerbern für eine Stelle zu bewerten, bevor sie zu einem ausführlicheren Vorstellungsgespräch eingeladen werden. In der Regel initiiert der Personaler oder der Arbeitgeber das Gespräch, welches oft als erster Schritt im Bewerbungsprozess dient. Dieses Format bietet die Möglichkeit, schnell und effizient erste Eindrücke zu gewinnen und grundlegende Qualifikationen sowie die Motivation des Kandidaten zu überprüfen.

Der Ablauf eines Telefoninterviews ist in der Regel strukturiert, wobei der Interviewer spezifische Fragen stellt, die darauf abzielen, mehr über den beruflichen Werdegang und die fachlichen Fähigkeiten des Bewerbers zu erfahren. Es dient auch dazu, zu klären, ob die Erwartungen und Karriereziele des Bewerbers mit den Angeboten und der Kultur des Unternehmens übereinstimmen.

Telefoninterviews sind besonders vorteilhaft, da sie eine zeitsparende Alternative zu persönlichen Gesprächen bieten, die während der Anfangsphasen des Rekrutierungsprozesses Ressourcen binden können. Zudem erlauben sie während einer Pandemie oder in Fällen, in denen Bewerber und Arbeitgeber nicht am gleichen Ort ansässig sind, eine sichere und effiziente Kommunikation. Die Flexibilität, die Telefoninterviews bieten, indem sie von zu Hause oder jedem anderen ruhigen Ort aus geführt werden können, reduziert den Druck auf die Bewerber und erhöht gleichzeitig die Reichweite potenzieller Kandidaten für den Arbeitgeber.

Telefoninterview Bewerbung

Termin für das Telefoninterview bzw. Bewerbungsgespräch: Mitarbeiterin bereitet sich auf ein Telefoninterview vor

Die Bewerbung für ein Telefoninterview folgt ähnlichen Prinzipien wie eine herkömmliche Bewerbung, doch gibt es einige Besonderheiten, die Arbeitgeber und Personalverantwortliche beachten sollten, um den Prozess effizient zu gestalten. Eine klare und präzise Einladung ist entscheidend, um den Bewerbern zu vermitteln, was von ihnen erwartet wird und wie sie sich vorbereiten können.

Einladung zum Telefoninterview

Die Einladung sollte per E-Mail erfolgen und alle notwendigen Informationen enthalten, wie das Datum und die Uhrzeit des Interviews, den Namen des Interviewers, sowie Hinweise zur Vorbereitung. Es ist auch hilfreich, den Bewerbern einen Überblick über die Themen zu geben, die besprochen werden könnten, damit sie sich entsprechend vorbereiten können. Diese Transparenz trägt dazu bei, Nervosität abzubauen und ein professionelles Image des Unternehmens zu fördern.

Zweck des Telefoninterviews in der Bewerbungsphase

Das Hauptziel des Telefoninterviews in dieser Phase ist es, eine Vorauswahl zu treffen, welche Kandidaten für eine tiefere Prüfung in Betracht kommen. Es ermöglicht den Personalern, mehr über die Bewerber zu erfahren, ihre Kommunikationsfähigkeiten zu bewerten und zu sehen, wie gut sie unter Druck reagieren. Diese Interviews sind oft kürzer als persönliche Vorstellungsgespräche und konzentrieren sich auf grundlegende Qualifikationen und berufliche Erfahrungen.

Vorbereitung der Unterlagen

Vor dem Telefoninterview sollten die Personalverantwortlichen alle relevanten Bewerbungsunterlagen, wie Lebenslauf, Anschreiben und etwaige Referenzen, gründlich prüfen. Dies ermöglicht ein zielgerichtetes Gespräch, in dem spezifische Aspekte der Bewerbung vertieft werden können. Durch diese Vorbereitung kann auch sichergestellt werden, dass das Gespräch professionell und respektvoll geführt wird, wodurch beide Seiten einen positiven Eindruck voneinander gewinnen.

Durch die Einhaltung dieser Praktiken können Telefoninterviews zu einem wirkungsvollen Instrument in der frühen Phase des Bewerbungsprozesses werden, das sowohl Zeit als auch Ressourcen spart und gleichzeitig eine solide Grundlage für weitere Auswahlverfahren schafft.

Vorbereitung auf das Telefoninterview

Arbeitgeber prüft Bewerbungsunterlagen vor einem Telefoninterview

Eine sorgfältige Vorbereitung ist entscheidend für den Erfolg eines Telefoninterviews. Sowohl für die Bewerber als auch für die Interviewer gibt es spezifische Schritte, die unternommen werden sollten, um sicherzustellen, dass das Gespräch so effektiv und effizient wie möglich verläuft.

Technische Vorbereitungen

Stellen Sie als Arbeitgeber sicher, dass alle technischen Aspekte vor dem Interview geprüft werden. Dazu gehört die Überprüfung der Telefonverbindung und des Geräts, das verwendet wird, sowie die Sicherstellung, dass eine ruhige und ungestörte Umgebung vorhanden ist. Informieren Sie den Bewerber über eventuell benötigte Software oder Apps, falls das Interview über eine spezielle Plattform geführt wird.

Informationsbeschaffung und -verarbeitung

Personalverantwortliche sollten sich gründlich mit den Bewerbungsunterlagen des Kandidaten auseinandersetzen. Dies umfasst den Lebenslauf, das Anschreiben und relevante Projekte oder Portfolios. Notieren Sie sich wichtige Punkte oder Fragen, die während des Interviews angesprochen werden sollen.

Fragenkatalog vorbereiten

Entwickeln Sie einen Leitfaden mit Fragen, die während des Telefoninterviews gestellt werden sollen. Diese Fragen sollten darauf ausgerichtet sein, die Fähigkeiten, die Erfahrung und die Eignung des Bewerbers für die Position zu bewerten. Typische Fragen können die berufliche Laufbahn, spezielle Fähigkeiten und die Motivation für den Job betreffen.

Gesprächsatmosphäre planen

Auch wenn es sich um ein Telefoninterview handelt, ist es wichtig, eine angenehme und professionelle Gesprächsatmosphäre zu schaffen. Planen Sie genügend Zeit ein, damit das Gespräch nicht gehetzt wirkt, und lassen Sie den Bewerbern Raum für eigene Fragen.

Bewertungskriterien festlegen

Definieren Sie klare Kriterien, nach denen die Antworten und das allgemeine Verhalten der Bewerber bewertet werden sollen. Dies hilft dabei, eine objektive Entscheidung am Ende des Prozesses zu treffen und gewährleistet, dass alle Kandidaten fair und gleich behandelt werden.

Durch die Beachtung dieser Vorbereitungsschritte können Arbeitgeber sicherstellen, dass das Telefoninterview eine effektive Methode zur Vorauswahl geeigneter Kandidaten bleibt und dabei hilft, den idealen Bewerber für die offene Stelle zu identifizieren.

Durchführung des Telefoninterviews

 Personaler führt Telefoninterview mit einem Kandidaten

Die Durchführung eines Telefoninterviews erfordert von den Interviewern eine gezielte Vorbereitung und die Fähigkeit, während des Gesprächs flexibel zu reagieren. Hier sind einige wichtige Aspekte, die während des Telefoninterviews beachtet werden sollten:

Klare Kommunikation einleiten

Der Interviewer sollte das Gespräch mit einer klaren und freundlichen Begrüßung beginnen. Es ist wichtig, den Ton gleich zu Beginn zu setzen, indem man sich selbst vorstellt und den Bewerber willkommen heißt. Dies hilft, eine positive Atmosphäre zu schaffen und den Bewerber zu ermutigen, offen und entspannt zu kommunizieren.

Struktur des Interviews beibehalten

Während des Gesprächs ist es entscheidend, eine vorher festgelegte Struktur zu folgen. Dies beinhaltet den Übergang von allgemeinen zu spezifischeren Fragen, die darauf abzielen, die Kompetenzen und Erfahrungen des Bewerbers in Bezug auf die ausgeschriebene Stelle zu bewerten. Fragen sollten klar formuliert sein und dem Bewerber genügend Raum geben, seine Antworten zu elaborieren.

Aktives Zuhören praktizieren

Der Interviewer sollte aktiv zuhören und auf die Antworten des Bewerbers eingehen. Dies zeigt nicht nur Respekt gegenüber dem Bewerber, sondern ermöglicht es auch, tiefergehende Fragen zu stellen, basierend auf den gegebenen Antworten. Aktives Zuhören hilft auch dabei, Unklarheiten sofort zu klären und Missverständnisse zu vermeiden.

Beobachtung der nonverbalen Signale

Obwohl das Interview telefonisch geführt wird, können Pausen, Tonfall und die Art und Weise, wie Antworten gegeben werden, wichtige Hinweise auf die Persönlichkeit und das Engagement des Bewerbers liefern. Der Interviewer sollte auf solche Nuancen achten, da sie oft so viel aussagen können wie die verbalen Antworten.

Feedback und Fragen des Bewerbers

Es ist wichtig, am Ende des Interviews Zeit für Fragen des Bewerbers zu reservieren. Dies gibt Einblicke in das Interesse und die Prioritäten des Bewerbers und ermöglicht es dem Interviewer, weitere Informationen über das Unternehmen oder die Position zu vermitteln.

Abschluss des Gesprächs

Zum Abschluss des Telefoninterviews sollte der Interviewer die nächsten Schritte im Bewerbungsprozess klar kommunizieren und dem Bewerber für seine Zeit und sein Interesse danken. Eine positive und professionelle Verabschiedung kann einen starken letzten Eindruck hinterlassen.

Durch die Beachtung dieser Richtlinien kann der Interviewer sicherstellen, dass das Telefoninterview nicht nur informativ und aufschlussreich ist, sondern auch eine positive Erfahrung für beide Seiten darstellt.

Fragen im Telefoninterview

Mitarbeiter nimmt an einem Telefoninterview teil - Vorstellungsgespräch

Effektive Fragen im Telefoninterview sind entscheidend, um die Eignung eines Bewerbers schnell und präzise zu bewerten. Hier sind verschiedene Arten von Fragen, die typischerweise gestellt werden, sowie Tipps für deren Einsatz:

Fragen zur Biografie und zum beruflichen Werdegang
Diese grundlegenden Fragen zielen darauf ab, ein klares Bild von der beruflichen Laufbahn des Bewerbers zu erhalten. Fragen wie "Erzählen Sie uns von Ihrem bisherigen Berufsweg" oder "Welche Erfahrungen haben Sie in unserer Branche gesammelt?" helfen, einen Überblick über die Qualifikationen und die berufliche Entwicklung des Bewerbers zu gewinnen.

Fragen zu spezifischen Fähigkeiten und Kompetenzen
Abhängig von der zu besetzenden Stelle können Fragen gestellt werden, die darauf abzielen, die spezifischen Fähigkeiten des Bewerbers zu überprüfen. Zum Beispiel: "Können Sie ein Projekt beschreiben, bei dem Sie eine führende Rolle übernommen haben?" oder "Wie gehen Sie mit zeitkritischen Aufgaben um?"

Verhaltensbasierte Fragen
Diese Fragen sollen zeigen, wie der Bewerber in bestimmten Situationen reagiert hat. Beispiele hierfür sind: "Erzählen Sie von einer Situation, in der Sie unter Druck erfolgreich waren" oder "Wie haben Sie in der Vergangenheit einen Konflikt im Team gelöst?" Solche Fragen geben Einblick in die Problemlösungs- und Interaktionsfähigkeiten des Bewerbers.

Motivationsfragen
Um die Motivation und das Interesse des Bewerbers an der Position und am Unternehmen zu verstehen, können Fragen wie "Was reizt Sie an dieser Position?" oder "Warum möchten Sie für unser Unternehmen arbeiten?" gestellt werden. Diese Antworten können aufzeigen, wie gut der Bewerber zur Unternehmenskultur passt.

Fragen zum Abschluss
Gegen Ende des Interviews sollten Bewerber die Gelegenheit erhalten, eigene Fragen zu stellen. Dies zeigt nicht nur ihr Interesse an der Position, sondern auch, wie gut sie sich auf das Gespräch vorbereitet haben. Typische Fragen von Bewerberseite könnten sein: "Wie sieht der typische Arbeitsalltag in dieser Position aus?" oder "Welche Weiterbildungsmöglichkeiten bietet das Unternehmen?"

Indem der Interviewer diese Arten von Fragen gezielt einsetzt, kann er ein umfassendes Verständnis der Fähigkeiten, der Erfahrung und der Persönlichkeit des Bewerbers entwickeln, was entscheidend für die Auswahl des am besten geeigneten Kandidaten ist.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren: Top 10 Bewerbungsgespräch-Fragen für die Talentauswahl

Tipps für das Telefoninterview

Telefoninterview: Telefoninterview Setup im Büro

Ein erfolgreiches Telefoninterview zu führen, erfordert sowohl von den Interviewern als auch von den Bewerbern gute Vorbereitung und die richtige Einstellung. Hier sind einige Tipps, die Arbeitgebern helfen können, das Beste aus ihren Telefoninterviews herauszuholen:

1. Klare Ziele setzen: Definieren Sie, was Sie durch das Telefoninterview erreichen möchten. Dies könnte eine erste Einschätzung der Fähigkeiten, der Motivation oder der kulturellen Eignung des Bewerbers sein.

2. Vorbereitung ist der Schlüssel: Stellen Sie sicher, dass Sie alle Bewerbungsunterlagen vor dem Interview gründlich durchgehen. Notieren Sie sich wichtige Punkte, die Sie ansprechen möchten, und bereiten Sie spezifische Fragen vor, die auf die Anforderungen der Stelle zugeschnitten sind.

3. Eine ruhige Umgebung schaffen: Führen Sie das Interview in einer ruhigen Umgebung durch, um Störungen zu vermeiden. Informieren Sie Kollegen oder Mitbewohner, dass Sie während des Interviews nicht gestört werden möchten.

4. Technik überprüfen: Testen Sie das Telefon oder das Headset vor dem Interview, um technische Schwierigkeiten zu vermeiden. Eine schlechte Verbindung oder unklare Audioqualität kann das Gespräch erheblich beeinträchtigen.

5. Strukturierung des Gesprächs: Halten Sie das Interview strukturiert, indem Sie einen klaren Ablaufplan haben. Dies hilft, das Gespräch fokussiert zu halten und alle wichtigen Punkte abzudecken.

6. Aktives Zuhören: Zeigen Sie echtes Interesse an den Antworten des Bewerbers durch aktives Zuhören. Dies beinhaltet, Nachfragen zu stellen, wenn etwas nicht klar ist, und auf die Antworten des Bewerbers einzugehen.

7. Auf Körpersprache verzichten: Da es sich um ein Telefoninterview handelt, können Sie die Körpersprache des Bewerbers nicht sehen. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf die Stimmnuancen und die Art, wie Antworten vermittelt werden, um ein besseres Verständnis für die Einstellung und Motivation des Bewerbers zu bekommen.

8. Feedback und Abschluss: Geben Sie am Ende des Interviews ein kurzes Feedback oder skizzieren Sie die nächsten Schritte im Bewerbungsprozess. Dies zeigt Professionalität und hält den Bewerber über den weiteren Verlauf informiert.

9. Nachbereitung: Machen Sie sich nach dem Gespräch Notizen zu Ihren Eindrücken und Bewertungen, solange das Gespräch noch frisch im Gedächtnis ist. Diese Notizen können bei der Entscheidungsfindung sehr hilfreich sein.

Durch die Beachtung dieser Tipps können Arbeitgeber sicherstellen, dass ihre Telefoninterviews effektiv sind und eine fundierte Grundlage für weitere Entscheidungen im Rekrutierungsprozess bieten.

Was tun bei einer Bewerbungsabsage? Erfahren Sie hier mehr dazu.

Nachbereitung und Follow-up

Telefonische Bewerbungsgespräche im Home Office

Die Phase nach dem Telefoninterview ist ebenso wichtig wie die Vorbereitung und Durchführung. Ein strukturiertes Follow-up und eine gründliche Nachbereitung können entscheidend dazu beitragen, den besten Kandidaten für die Position auszuwählen und gleichzeitig ein positives Image des Unternehmens zu vermitteln. Hier sind einige wichtige Schritte für die Nachbereitung und das Follow-up nach einem Telefoninterview:

Bewertung der Leistung
Unmittelbar nach dem Interview sollten die Interviewer ihre Eindrücke und Notizen überprüfen und bewerten. Dies sollte so schnell wie möglich geschehen, um sicherzustellen, dass alle Details noch frisch im Gedächtnis sind. Wichtige Aspekte zur Bewertung sind die fachliche Eignung, Kommunikationsfähigkeiten und das allgemeine Verhalten des Bewerbers.

Interne Diskussion
Falls mehrere Personen am Interviewprozess beteiligt waren, ist es sinnvoll, eine Diskussionsrunde einzuberufen. Hier können verschiedene Perspektiven und Eindrücke ausgetauscht werden, um zu einer gemeinsamen Einschätzung zu kommen.

Entscheidung über die nächsten Schritte
Basierend auf der Bewertung und der internen Diskussion sollte entschieden werden, ob der Bewerber für eine weitere Runde im Auswahlprozess in Betracht gezogen wird oder ob eine Absage erteilt wird. Diese Entscheidung sollte zügig getroffen werden, um den Bewerbungsprozess effizient zu gestalten.

Kommunikation mit dem Bewerber
Unabhängig davon, ob der Bewerber weiterhin in Betracht gezogen wird oder nicht, ist es wichtig, ihm eine Rückmeldung zu geben. Diese Kommunikation sollte höflich und konstruktiv sein, um ein positives Bild des Unternehmens zu wahren. Bei positiven Nachrichten sollte klar kommuniziert werden, welche Schritte als nächstes folgen.

Dokumentation
Alle Informationen und Entscheidungen sollten sorgfältig dokumentiert werden. Dies umfasst Notizen aus dem Interview, Bewertungen und endgültige Entscheidungen. Eine gute Dokumentation ist nicht nur für den aktuellen Bewerbungsprozess wichtig, sondern kann auch zukünftige Rekrutierungsaktivitäten unterstützen.

Feedback-Analyse
Es kann auch hilfreich sein, ein System für Feedback von den Bewerbern über den Interviewprozess einzuführen. Dieses Feedback kann wertvolle Einsichten bieten, wie der Prozess aus der Sicht der Bewerber wahrgenommen wird und welche Verbesserungen möglicherweise erforderlich sind.

Durch die sorgfältige Beachtung dieser Nachbereitungs- und Follow-up-Schritte können Arbeitgeber sicherstellen, dass der Telefoninterviewprozess nicht nur effektiv zur Kandidatenauswahl beiträgt, sondern auch die Professionalität und Attraktivität des Unternehmens als Arbeitgeber fördert.

Fazit

Telefoninterviews sind ein unverzichtbares Werkzeug im modernen Rekrutierungsprozess, das Arbeitgebern ermöglicht, effizient und effektiv eine Vorauswahl potenzieller Kandidaten zu treffen. Die Flexibilität und Kosteneffizienz von Telefoninterviews machen sie besonders attraktiv, insbesondere in den frühen Phasen der Bewerberauswahl. Durch die sorgfältige Planung und Durchführung dieser Interviews können Arbeitgeber nicht nur wertvolle Einblicke in die Fähigkeiten und Persönlichkeiten der Bewerber gewinnen, sondern auch eine starke Grundlage für zukünftige Entscheidungen im Auswahlprozess legen.

Es ist jedoch wichtig, dass jedes Telefoninterview gründlich vorbereitet wird, um sicherzustellen, dass es sowohl für den Interviewer als auch für den Bewerber eine positive und produktive Erfahrung ist. Indem man als Arbeitgeber strukturierte Fragen stellt, aktiv zuhört und eine professionelle Atmosphäre schafft, kann man die besten Talente für das Unternehmen identifizieren und gleichzeitig ein positives Arbeitgeberimage aufbauen.

Insgesamt sollten Telefoninterviews als eine Chance gesehen werden, nicht nur Zeit und Ressourcen zu sparen, sondern auch als ein Mittel, um effektiv mit potenziellen Mitarbeitern zu interagieren und diese für das Unternehmen zu gewinnen. Mit den richtigen Techniken und Vorbereitungen wird das Telefoninterview zu einem integralen Bestandteil eines erfolgreichen Rekrutierungsprozesses.

Dein Dienstplan an einem zentralen Ort!

Dein Dienstplan an einem zentralen Ort!

  • Schnelle Erstellung von Dienstplänen
  • Einsicht in die Arbeitskosten
  • Zugriff von überall über die App
Kostenlos testen Eine Demo anfordern
Recruiting
Diana Tran

Verfasst von:

Diana Tran

Diana ist nicht nur eine leidenschaftliche Expertin im Bereich Personalwesen, sondern auch eine talentierte Content Writerin. Ihr tiefes Verständnis für die Bedürfnisse von Unternehmen und Mitarbeitern befähigt sie dazu, Inhalte zu erstellen, die nicht nur informativ, sondern auch inspirierend sind. Mit ihrer einzigartigen Fähigkeit, hochwertige HR-Inhalte zu produzieren, ist Diana ein wahrer Schatz für alle, die ihr Wissen über das Personalwesen erweitern möchten.

Disclaimer

Bitte beachte, dass die Informationen auf unserer Website für allgemeine Informationszwecke gedacht sind und keine verbindliche Beratung darstellen. Die Informationen auf unserer Website können nicht als Ersatz für eine rechtliche und verbindliche Beratung in einer bestimmten Situation angesehen werden. Trotz unserer Recherchen übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen auf unserer Website. Wir haften nicht für Schäden oder Verluste, die durch die Nutzung der Informationen auf unserer Website entstehen.