Das Saison-Karussell
Management

Das Saison-Karussell

Egal, in welcher Branche Dein Unternehmen tätig ist, es gibt immer eine bestimmte Jahreszeit, in der sich das Unternehmen besonders anstrengen muss, um alle Aufträge zu erledigen. Dies ist der sogenannte saisonale Ansturm. Für den landwirtschaftlichen Sektor ist dieser saisonale Ansturm normalerweise zur Erntezeit, für Urlaubs- und Freizeitunternehmen zu Sommer- und Winterferien und für andere Unternehmen zum Beispiel die Feiertage wie Weihnachten und Ostern. So oder so durchlaufen viele Unternehmen jedes Jahr eine solche Hochsaison. Mitarbeiter zu finden, die diese Stoßzeiten bewältigen können, ist schwierig. Denn man will nicht die gesamten Gewinne in zusätzliche Arbeitskräfte stecken, aber man benötigt Saisonarbeiter, die die Arbeit bewältigen können und keine Fehler machen. Wie findet man diese Saisonkräfte?

Erwartungsmanagement bei der Suche nach Saisonarbeitern

Wenn etwas bei der Suche nach Saisonkräften schiefläuft, lässt sich dies häufig auf eine Fehleinschätzung der Erwartungen beider Parteien zurückführen. Deshalb ist es wichtig, dass die Saisonarbeitskräfte eine klare Vorstellung davon haben, was von ihnen erwartet wird. Darüber hinaus muss das Unternehmen deutlich machen, was es von den Saisonarbeitern erwartet. Das bedeutet, dass das Unternehmen eine umfassende Stellenbeschreibung erstellen sollte. Das ist wichtig, denn in erster Linie möchte das Unternehmen einen guten Draht zu den Kunden haben und die Saisonarbeiter möchten gerne irgendwo arbeiten, wo es Spaß macht. Mit einer guten Erwartungshaltung von beiden Seiten kommen die Saisonarbeiter in der nächsten arbeitsreichen Zeit oft gerne wieder. Loyalität zählt in einem Markt, in dem es viele Jobanbieter gibt. Eine Basis oder ein harter Kern von loyalen Saisonarbeitern kann für Unternehmen in Stoßzeiten den Unterschied ausmachen.

Beginne rechtzeitig mit der Personalsuche

Ein zweiter Aspekt bei der Suche nach Saisonarbeitskräften ist es, rechtzeitig mit dem Einstellen von Personal zu beginnen. In einigen Branchen ist die Konkurrenz bei Saisonarbeitskräften groß. Je früher man beginnt, desto größer ist die Auswahl an erfahrenen und guten Mitarbeitern. Kurz vor der jeweiligen Saison wird die Auswahl immer kleiner. Zu diesem Prozess gehört natürlich auch die Schulung und Einweisung der Saisonarbeitskräfte.

Wo findet man Saisonarbeitskräfte?

Nachdem alles richtig geplant wurde, kannst Du tatsächlich mit der Suche nach Saisonarbeitern beginnen. Doch wo findet man die?

Arbeitsagenturen

Viele Unternehmen nutzen Vermittler, oft Arbeitsagenturen, um Saisonarbeiter zu finden. Das spart eine Menge Zeit und Arbeit. Andererseits macht eine Personalvermittlung die Personalbeschaffung auch teurer.

Eigene Mitarbeiter

Eine Möglichkeit, die bei der Suche nach Saisonkräften oft übersehen wird, ist die eigene Stammbelegschaft sowie deren Freunde und Bekannte. Das eigene Stammpersonal hat viele lokale Kontakte, und dies hat ein enormes Potenzial für die kurzfristige Rekrutierung von Mitarbeitern. Ein Programm, über das die Stammbelegschaft Saisonarbeiter an das Unternehmen vermitteln kann, kann dieses Problem auf einen Schlag lösen oder zumindest lindern.

Soziale Medien

Ein weiterer potenzieller „Pool“ an geeigneten Saisonarbeitskräften findet sich in den sozialen Medien. Viele der Fans, Follower, Freunde oder ähnliche Unternehmen, die dem Social-Media-Profil folgen, sind oft in der gleichen Branche tätig wie Dein Unternehmen. Diese Personen können die Rekrutierung von Saisonarbeitern erheblich erleichtern. Wenn diese Kontakte zum Beispiel die Stellenausschreibung für Saisonarbeiter auf ihren Social-Media-Profilen teilen, kann das durchaus positive Auswirkungen haben. Besonders dann, wenn Du viele Arbeitskräfte benötigst, da so oft viel weniger Zeit in Schulungen und Einweisungen investiert werden muss, weil sie bereits mit der Branche und der Arbeit vertraut sind.

Die Rekrutierung von Saisonarbeitskräften ist keine einfache Aufgabe. Sie erfordert eine Menge Arbeit und Vorbereitung. Es ist jedoch wichtig, damit rechtzeitig zu beginnen. Für die Qualität der Mitarbeiter, die Zeit, die für die Schulung und Einweisung benötigt wird und die Anzahl der verfügbaren Kandidaten. Bei der Rekrutierung von Saisonarbeitern solltest Du neben der Rekrutierung über eine Arbeitsagentur auch die neueren Wege über Deine eigenen Mitarbeiter und über soziale Medien in Betracht ziehen. Auf diese Weise kann sich Dein Unternehmen auch in der arbeitsreichsten Zeit des Jahres behaupten und es gibt keinen Verlust des Kundenvertrauens.

Für dich empfohlen

Wie kann man soziale Medien für sein Unternehmen nutzen?

Wie kann man soziale Medien für sein Unternehmen nutzen?

Leitest du ein Unternehmen und möchtest Werbung machen? In diesem Fall ist es keine schlechte Idee, soziale Medien zu nutzen. ...

Timeclock

Das Jüngste Gericht für Arbeitgeber?

Das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung verpflichtet Arbeitgeber künftig zur systematischen Erfassung der Arbeitszeiten. Welche Folgen das Phantom der Stempeluhr für Deutschland? ...

Digitalisierung ist die Zukunft; das ist für Ihr Unternehmen möglich

Digitalisierung ist die Zukunft; das ist für Ihr Unternehmen möglich

Die Digitalisierung in Unternehmen ist ein Thema, das zunehmend online auftaucht. Untersuchungen zeigen jedoch, dass es bei weitem nicht in ...