It’s all about the money - Mehr Einblick in Ihren Umsatz!

In einem Unternehmen dreht sich alles um Wachstum, Innovativ sein, Chancen nutzen und vorankommen. Aber wissen Sie tatsächlich, wo Sie stehen und welchen Umsatz Sie erzielen? Wachstum ist nur möglich, wenn Sie einen guten Einblick in Ihre Verkaufs- und Umsatzdaten haben. Denn nur dann können Sie die richtigen Ziele setzen, um sich zu verbessern und zu wachsen als Unternehmen. Natürlich, ist nicht Jeder Fan von Zahlen und Statistiken, aber seine Verkaufszahlen im Griff haben ist ein Muss im Business. Kurz gesagt: Wenn Sie erfolgreich sein wollen, müssen Sie mit diesen Zahlen arbeiten und das muss gar nicht so kompliziert sein.

 

It’s all about the money
Wenn Sie mehr über Ihren Umsatz und Ihr Wachstum erfahren möchten, müssen Sie zunächst eine Basismessung durchführen. Der einfachste Weg besteht darin, die Zahlen des letzten Jahres zu untersuchen. Wie sah der Dienstplan im letzten Jahr aus und welche Stunden wurden geleistet? Versuchen Sie herauszufinden, welche Umstände vorlagen und um welche Besonderheiten es gab. Gab es, zum Beispiel, mehr Arbeit während der Feiertage? It’s all about the money, denn durch die Analyse der Umsatzdaten lernen Sie aus der Vergangenheit und Ihre Zahlen werden lebendig.

Ziele setzen
Jetzt wissen Sie, wo Sie stehen und jetzt können Sie anfangen mit träumen. Möchten Sie Ihren Umsatz verdoppeln? Setzen Sie sich ehrgeizige, aber klare Ziele und dann entscheiden Sie den Weg dorthin. Wer hat welche Rolle und welche Zwischenschritte sind zu unternehmen? Ist Ihr Ziel konkret, erreichbar, zeitgebunden und messbar? Ein Unternehmen aufzubauen, macht man gemeinsam. Jeder leistet einen wichtigen Beitrag zum Endergebnis und die Sache wird nur klappen, wenn alle dahinterstehen.

Behalte die Zahlen im Auge
Um Ihre Ziele zu erreichen, ist es wichtig um die Fortschritte eventuell täglich zu überwachen. Denn wenn etwas nicht gut läuft, können Sie sofort Schritte unternehmen. Ab Mitte des Monats wissen Sie bereits, ob Sie Ihre geplanten Einnahmen erzielen werden und wenn dies zu scheitern droht, sollten Sie direkt Veränderungen vornehmen. Vergleichen Sie Kosten und Gewinn, sowie die Stunden, die Sie gearbeitet haben. Wenn Sie die Zahlen und Zusammenhänge verstehen, lernen Sie, was funktioniert und was nicht. An welchen Tagen oder Wochen läuft es gut und warum ist das so? Sie müssen den Stier bei den Hörnern packen, regelmässig auswerten und anpassen sobald sich die Zahlen negativ ändern.

Eine klare Übersicht
Um die Umsatzdaten ordnungsgemäß überwachen zu können, ist es ratsam, ein einfaches Tool zur Darstellung Ihrer Zahlen zu verwenden. Mit einer Business-Software erhalten Sie Kontrolle und die Übersicht anhand klarer Anzeigen und Grafiken. So können Sie beispielsweise die Zeiterfassung mit dem Gewinn verknüpfen und somit strukturieren. Jede kleine Anpassung, die Sie vornehmen, kann Ihre Umsatzzahlen verbessern und zu einem großartiges Ergebnis führen. Und, das ist natürlich eine Party am Ende des Jahres wert!

Natürlich sind das nur Tipps und keine Garantien. Probieren Sie es und auf zu: Stressfrei zu mehr Kunden, mehr Aufträge, mehr Gewinn und eine bessere Erfahrung für Ihre Kunden!

>Nicole
Nicole
Geboren und aufgewachsen in Deutschland, reise ich seit 20 Jahren durch die "Weltgeschichte". Ich habe Hotelfachfrau gelernt und war jahrelang im Tourismus und Kundenservice unterwegs. Das kombiniere ich mich meiner jahrelangen Erfahrung im Marketing. Ich bin offen für alles und ich sage, was ich denke. Mein Motto ist:"Du lebst nur einmal. Probieren geht über studieren."