Teamwork

Warum Teamwork wichtig ist: Die wichtigsten Vorteile der Zusammenarbeit

In der schnelllebigen und wettbewerbsintensiven Welt von heute suchen Unternehmen stets nach Möglichkeiten, um voranzukommen. Eine hervorragende Möglichkeit, dies zu erreichen, ist die Förderung der Teamwork am Arbeitsplatz.

Teamwork hat erwiesenermaßen mehrere Vorteile für Unternehmen und Mitarbeiter. Die Mitarbeiter können Wissen und Fähigkeiten austauschen, kreative Lösungen entwickeln und Beziehungen aufbauen, wenn sie zusammenarbeiten.

Außerdem haben Untersuchungen gezeigt, dass Mitarbeiter, die in Teams arbeiten, produktiver sind, weniger arbeitsbedingten Stress haben und zufriedener mit ihrer Arbeit sind. Wenn Sie also nach Möglichkeiten suchen, Ihr Unternehmen zu verbessern, fördern Sie die teamfähigkeit an Ihrem Arbeitsplatz! Hier sind die zehn Vorteile der teamwork.

Definition: Was ist Teamwork?

Im Wörterbuch steht der Begriff Teamarbeit für "die gemeinsame Anstrengung von Menschen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen" und "die Zusammenarbeit von Arbeitnehmern in einem Team" oder "die konzertierte Aktion von zwei oder mehreren Personen, die gemeinsam auf ein bestimmtes Ziel hinarbeiten".

Teamarbeit kann auf viele verschiedene Arten erreicht werden. Sie kann so einfach sein wie zwei Personen, die zusammenkommen, um eine Aufgabe zu erledigen, oder so komplex wie ein ganzes Team, das gemeinsam an einem Projekt arbeitet. Bei der teamwork geht es darum, zusammenzuarbeiten, um etwas zu erreichen, das bedeutender ist als die Summe der einzelnen Teile.

Die Bedeutung von Teamwork am Arbeitsplatz

wort passwort menge spiele

Teamwork ist ein wesentlicher Bestandteil der Geschäftswelt. Jedes Unternehmen muss zusammenarbeiten, um sein Geschäft voranzubringen. Dies lässt sich durch Zusammenarbeit, gegenseitige Unterstützung und den Austausch von Ideen erreichen.

Die Personalabteilung kann bei einer Reihe von politischen Fragen, von der Arbeitsplatzkultur bis zum Lernen und zur Entwicklung, überzeugende Argumente für die Teamarbeit im Projektmanagement vorbringen. Am Arbeitsplatz ist Teamarbeit aus mehreren Gründen unerlässlich.

Effiziente Arbeit

Die Arbeitsteilung war entscheidend für die industrielle Revolution und die Gründung der modernen Zivilisation. Das ist eine andere Art, teamwork zu sagen.

Teamwork befähigt Ihre Belegschaft zu:

  • gemeinsam schwierige Aufgaben schneller zu erledigen, indem sie in einfachere Aufgaben aufgeteilt werden
  • die Effizienz und Effektivität jeder Aufgabe zu verbessern, indem sie die beste Person für die jeweilige Aufgabe entwickeln
  • Teamwork macht die Arbeit effizienter. Das Ergebnis kann eine erhebliche Verbesserung der Produktivität, eine Senkung der Kosten, eine Steigerung der Rentabilität und viele andere Vorteile sein.

Teams überwachen sich selbst

Ein Einzelner muss allein arbeiten, wenn er eine Aufgabe effizient erledigen soll - aber wenn er anfängt, langsam oder ineffektiv zu arbeiten, wer wird ihn dann disziplinieren? Eben, niemand.

Viele Menschen sind für das Erreichen desselben Ziels verantwortlich, wenn sie als Team zusammenarbeiten. Ein Teamleiter beobachtet die Qualität der Arbeit seiner Teammitglieder und verlässt sich auf sie. Die Teammitglieder können sich gegenseitig helfen, ihre Leistung zu verbessern, wenn die Leistung eines Mitglieds nachlässt. Ein effektives Team kann seine Leistung oft ohne Eingreifen des Managers regulieren.

Teams sind schneller innovativ

Für ein Problem oder eine Aufgabe gibt es meist unzählige Lösungen. Ein Mitarbeiter hat vielleicht mehrere Ideen, wenn er ein Projekt in Angriff nimmt. Wenn jedoch ein Team ein Problem in Angriff nimmt, werden mehrere Perspektiven, Fähigkeiten und Erfahrungen berücksichtigt, wodurch das Projekt langfristig erfolgreicher wird. Daher kann teamwork zu einer tieferen und schnelleren Innovation führen.

Ein Teammitglied kann von einem anderen lernen

Nehmen wir das Beispiel von zehn Designern, die getrennt in einem einzigen Raum arbeiten. Design ist ein individualistischer Beruf mit vielen Stärken und Schwächen und niemandem, von dem man lernen oder lehren könnte.

Alle sollten an demselben Projekt in demselben Raum arbeiten. Wenn sie zusammenarbeiten, lernen sie schnell die Stärken der anderen kennen und können die Fehler der anderen beheben. Das wird auch die Leistung aller verbessern.

Teamarbeit führt zu einem gesunden Wettbewerb

Was macht ein Team von zehn Designern, wenn es alles voneinander gelernt hat, was es kann? Die Mitarbeiter beginnen, gegeneinander anzutreten, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und sich um Beförderungen zu bemühen.

Ein herausforderndes und lohnendes Umfeld kann die Teamleistung steigern.

Beziehungen werden durch Teamwork gestärkt

Nicht zuletzt können Teamwork und Erfolg im Team zu Freundschaften und Vertrauen zwischen den Mitarbeitern führen. Das liegt einfach in der menschlichen Natur. Das kann auch für Ihr Unternehmen von Vorteil sein, denn freundliche, vertrauensvolle Mitarbeiter sind eher dazu bereit:

  • ein gutes Kommunikationssystem zu etablieren
  • sich gegenseitig zu motivieren und zu unterstützen
  • mit anderen zusammenarbeiten
  • Erfolgreiche Unternehmen legen großen Wert auf Teamwork

Tipps zur Förderung der Teamwork in Ihrem Unternehmen

übermittlung  begriffe anmeldung

Teams sind für die Lösung komplexer Aufgaben unverzichtbar, da sie die Fähigkeiten und Stärken verschiedener Personen vereinen. Der Erfolg eines Unternehmens hängt davon ab, wie gut die Teams zusammenarbeiten.

Gute teamwork lässt sich nicht von oben verordnen. Was können Sie als Führungskraft oder Arbeitgeber tun, um Ihre Teams zu stärken? Befolgen Sie für den Anfang diese Tipps:

Teamarbeit vorleben

Ihre Führungskräfte und Manager müssen gute Teamarbeit vorleben, indem sie zusammenarbeiten und sich gut und kooperativ verhalten. Teams leiden, wenn das Management ständig Einzelne in den Vordergrund drängt oder offen über persönliche Themen streitet.

Stellen Sie teamorientierte Mitarbeiter ein

Wählen Sie Ihre Teammitglieder auf der Grundlage ihrer gemeinsamen Werte und ihrer Leidenschaft für Ihre Ziele aus, nicht unbedingt nach ihrer Leistung. Die Kandidaten erscheinen sehr selbstbewusst und leistungsorientiert. Diese Leistungen schaden dem Team, wenn sie auf dessen Kosten gehen.

Es wäre hilfreich, wenn Sie die egoistischen Kandidaten von denjenigen trennen würden, die zu Ihnen passen. Die Auswahl der Mitglieder kann unter Einbeziehung des Teams erfolgen. Mit einem Probetag können Sie überprüfen, wie die Kandidaten in Ihr Team passen.

Legen Sie gemeinsame Werte und Ziele fest

Das Team wird aus Personen mit unterschiedlichem Hintergrund, unterschiedlichen Persönlichkeiten, Fähigkeiten und Stärken bestehen. Die Werte und Ziele müssen für alle gemeinsam und verbindlich sein. Die Mitarbeiter selbst müssen an der Definition dieser Standards beteiligt werden, ebenso wie die Geschäftsführung und die Personalabteilung.

Fairness kann ein moralischer Wert sein, aber man kann auch wirtschaftlichen Erfolg erzielen, indem man innovative Produkte schafft oder das Leben unserer Kunden verbessert". Das Ziel eines rein finanziellen Erfolgs, wie z. B. der Umsatz, ist ungeeignet, um Teams zu vereinen.

Eine Feedback-Kultur etablieren

Ein Team kann nicht perfekt sein. Wenn diese Probleme totgeschwiegen oder persönlich behandelt werden, gefährdet man auf Dauer die Teamwork. Das Erkennen von Fehlern und die Suche nach Lösungen sind entscheidend für die Lösung von Konflikten. Regelmäßiges Feedback sollte zur täglichen Routine gehören.

Um eine positive Feedback-Kultur zu schaffen, müssen Führungskräfte respektvolles, sachliches und konstruktives Feedback geben. Sie sollten auch offen dafür sein, Feedback zu erhalten und umzusetzen.

Wissen teilen und Kommunikation fördern

In einem Team sollte man ständig Informationen austauschen, und das Wissen sollte konstant bleiben. Es ist unerlässlich, ständig zu kommunizieren. Informelle Kommunikation und regelmäßige Treffen sind unerlässlich. Darüber hinaus helfen digitale Werkzeuge bei der Verwaltung von Projekten und Fachwissen. Aufgrund von Home-Offices und räumlich verteilter Arbeit ist die digitale Kommunikation immer wichtiger geworden.

In der Wirtschaft ist eine offene Kultur der Kommunikation und des Wissensaustauschs erforderlich. Die Aufbewahrung von Informationen zum persönlichen Vorteil muss den Mitarbeitern klar sein.

Sozialen Austausch fördern

Die "Chemie" eines Teams ist der Schlüssel zu guter teamwork. Neben der beruflichen Vernetzung ist auch das persönliche Kennenlernen hilfreich.

Sorgen Sie dafür, dass es Gelegenheiten zur Interaktion gibt: von lockeren Gesprächen am Kaffeeautomaten bis hin zu teamweiten Aktivitäten. Das ist besonders wichtig, wenn die Teammitglieder von zu Hause aus oder an verschiedenen Orten arbeiten und sich kaum kennen. Es wäre eine hilfe, wenn Sie die soziale Interaktion gezielt fördern würden, da zufällige Begegnungen zurückgehen.

Treffen Sie Entscheidungen und legen Sie Verantwortlichkeiten fest

In einem Team ist es wichtig, nicht zu sagen: "Toll, das hat jemand anders gemacht!" Da mehrere Personen zusammenarbeiten, besteht die Gefahr, dass sich niemand verantwortlich fühlt. Eine Entscheidung oder eine Aufgabe kann von jemand anderem übernommen werden. Die Alternative ist, dass jeder die Verantwortung für seine eigenen Entscheidungen und Aufgaben übernimmt. Die Führungskräfte müssen klären, wer für was verantwortlich ist, wie Entscheidungen getroffen werden und wer die Entscheidungen trifft.

Teamziele festlegen

Ziele erleichtern die Teamarbeit. Diese Ziele können nur erreicht werden, wenn alle davon profitieren. Eine Vergütung, die sich an der individuellen Leistung orientiert, ist in der Regel ein Problem. Diese Faktoren können die Ziele des Teams gefährden. Ein Vertriebsmitarbeiter wird sich beispielsweise nicht die Zeit nehmen können, an einem Teamprojekt zu arbeiten, wenn er sein Umsatzziel erreichen muss.

Damit die Zielvereinbarungen mit den Teamzielen in Einklang gebracht werden können, müssen sie angepasst werden. Sie sollten auch die Leistung der einzelnen Mitarbeiter auf der Grundlage ihrer Teamwork bewerten. Achten Sie darauf, dass Sie die Leistung des Teams und die des Einzelnen loben. Das Erreichen gemeinsamer Ziele verdient es, gefeiert zu werden.

Was sind die Vorteile der Teamwork?

Für manche Menschen kann Teamarbeit eine stressige Erfahrung sein, für andere kann sie eine Quelle des persönlichen Wachstums sein. Die Vorteile der Teamwork bei der Arbeit sind zahlreich und reichen über den Arbeitsplatz hinaus. Im Folgenden werden zehn Vorteile von teamwork genannt:

Teamwork steigert die Produktivität

Teamwork führt zu höherer Produktivität und Motivation für die Unternehmensziele. Bei Teams mit einem hohen Maß an Engagement stieg die Rentabilität um 21 %. Die Kommunikation ist bei teamwork besser und häufiger, was zu weniger Reibungen und Verzögerungen führt. Dies wiederum führt zu einer besseren Arbeitsqualität.

Bessere Problemlösung

Teamwork hilft uns, Probleme zu lösen und Ziele schneller zu erreichen. In einer Studie, in der untersucht wurde, wie die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Abteilungen die Geschwindigkeit der Problemerkennung verbessern kann, fanden Forscher heraus, dass Teams Probleme schneller erkennen und lösen können als Einzelpersonen, die allein arbeiten.

Erhöhtes Potenzial für Innovationen

Teamwork fördert die Innovation, indem sie es uns ermöglicht, auf den Ideen der anderen aufzubauen und sie in realen Situationen zu testen. In einer Studie fanden Forscher heraus, dass Mitarbeiter, die in Gruppen statt allein arbeiteten, mehr innovative Ideen entwickeln konnten als diejenigen, die allein arbeiteten.

Glücklichere Teammitglieder

Die Arbeit in einem Team kann das Beste aus jedem herausholen, auch aus denjenigen, die daran arbeiten! Wenn man weiß, dass alle anderen auf dasselbe Ziel hinarbeiten, fällt es allen Beteiligten leichter, sich miteinander verbunden zu fühlen und sich für das, was um sie herum geschieht, zu begeistern. Das Ergebnis? Mehr Glück in Ihrem Leben als Ganzes!

Verbesserte persönliche Entwicklung

Die Arbeit in Teams kann uns helfen, Führungs-, Kommunikations- und Sozialkompetenzen zu entwickeln - alles notwendige Elemente, um bessere Führungskräfte oder Manager zu werden. Der Aufbau von Beziehungen zu Teammitgliedern verbessert auch unsere Fähigkeit, effektiv zuzuhören - eine weitere wichtige Fähigkeit für jede Führungskraft oder jeden Manager!

Weniger Burnout

Burnout ist eine unvermeidliche Folge der Arbeit allein. Je mehr Zeit wir allein verbringen, desto eher wir gefühl uns isoliert und einsam. Wenn wir mitten im Arbeitsleben stehen, kann es schwierig sein, Verbesserungsmöglichkeiten und Wachstumschancen für unser Team oder unsere Abteilung zu erkennen. Wenn Sie jedoch mit anderen zusammenarbeiten, haben Sie eine bessere Chance, diese Dinge zu erkennen, weil Sie mehr Perspektiven haben, aus denen Sie sie betrachten können.

Mehr Wachstumschancen

Wenn Sie mit anderen zusammenarbeiten, haben Sie bessere Chancen, neue Herausforderungen anzunehmen und neue Dinge zu lernen, denn die anderen wollen genauso wie Sie, dass Sie erfolgreich sind. Sie können auch von anderen lernen, indem Sie beobachten, wie sie mit Situationen anders umgehen, als Sie es selbst getan hätten. Es kann zu einer positiven Veränderung Ihres Verhaltens führen, wenn Sie sich in Empathie gegenüber anderen üben und deren Rat einholen, anstatt selbst Entscheidungen zu treffen.

Klügere Risikobereitschaft

Wenn jemand anderes die Last mit Ihnen teilt, können Sie über Ihre Komfortzone hinausgehen und mehr Risiken eingehen, als wenn Sie allein arbeiten würden. Wenn sich Teamkollegen beim Erreichen ihrer Ziele aufeinander verlassen, sind sie eher bereit, Risiken einzugehen und über die Erwartungen hinauszugehen - auch wenn das bedeutet, dass sie zunächst scheitern!

Größere Synergie

Ein Team besteht aus Mitgliedern mit unterschiedlichen Fähigkeiten, Wissensständen und Hintergründen. Unterschiedliche Bemühungen können zu größeren Ergebnissen führen als die Summe ihrer Teile. Die Fähigkeit, als Gruppe aus den Fehlern und Erfolgen der anderen zu lernen, kann die Zusammenarbeit zwischen den Mitgliedern verbessern.

Verbessert die Flexibilität

Teamarbeit ermöglicht es dem Einzelnen, neue Fähigkeiten zu erlernen und seine Leistung in einem breiten Spektrum von Aufgaben zu verbessern, was sein Engagement für seinen Arbeitgeber und die Branche insgesamt erhöht. Sie ermöglicht es den Arbeitnehmern auch, anspruchsvollere Aufgaben zu übernehmen und neue Perspektiven zu Fragen einzubringen, die den Erfolg des Unternehmens betreffen.

Die vier Fehler, die sich negativ auf die Produktivität der Teamarbeit auswirken

Es gibt unzählige Tipps zur Verbesserung der Teamarbeit, doch zahlreiche Fehler erschweren die Zusammenarbeit und machen sie in einigen Fällen sogar unmöglich. Dabei kann es die Teamwork verbessern und eine kollaborativere Unternehmenskultur fördern, wenn Teamleiter dies tun:

Fokus auf individuelle Leistungen

Es ist wichtig, Mitarbeiter für ihre hervorragende Arbeit zu loben - aber das muss auch für die Teamarbeit gelten. Leider wird dieser Teil oft vergessen. Wenn die Gruppe erfolgreich ist, sollten sich die Führungskräfte auch darauf konzentrieren.

Informationen durchsickern lassen

In einem Team sollten alle Beteiligten Zugang zu allen relevanten Informationen haben. Diese gehen jedoch meist zuerst an einzelne Mitarbeiter. Deshalb sollten Unternehmen an Wegen und Kommunikationskanälen arbeiten, um das gesamte Team über wichtige Neuerungen auf den neuesten Stand zu bringen. Die häufigste Variante sind Meetings. Sie sollten jedoch kurz sein und niemanden einbeziehen, der nicht unbedingt dazugehört.

Entscheidungen dauern zu lange

Es ist möglich, ein Team zu überarbeiten und zu stagnieren. Es wird nichts entschieden. Das Team redet. Das wäre ein großer Fehler, vor allem wenn schnelles Handeln gefragt ist. Auch bei der Arbeit im Team kommt es darauf an, dass jeder Beteiligte für seine Entscheidungen selbst verantwortlich ist und die Verantwortung übernimmt.

Alternativen bleiben unberücksichtigt

Auf den ersten Blick scheint es widersprüchlich, aber wenn ein Team erfolgreich arbeiten soll, muss jedes Mitglied in der Lage sein, allein und unabhängig zu arbeiten. Zusammenarbeit ist nicht für alle Aufgaben erforderlich. Manchmal braucht ein Kunde einen ruhigen und konzentrierten Ort, um ein Projekt allein voranzutreiben. Teamarbeit ist dann von Vorteil, wenn alle das gemeinsame Ziel im Blick haben, effektiv kommunizieren und zusammenarbeiten.

Mitarbeiter