Die Personalabteilung als Erfolgsmotor

  • Verfasst von: Diana Tran
  • Letzte Aktualisierung: 20 Februar 2024
personalbereich, übersicht: Mitarbeiter der Personalabteilung bei der Strategieplanung

Eine effektive Personalabteilung, die über eine gut organisierte Struktur verfügt, ist das Rückgrat jeder erfolgreichen Organisation. Das richtige Wissen um die Strukturierung und Organisation ist sowohl für etablierte Unternehmen als auch für Start-ups von unschätzbarem Wert.

Was ist eine Personalabteilung?

Eine Personalabteilung ist eine Stelle, die für die Einstellung von Mitarbeitern zuständig ist und sicherstellt, dass diese vom Unternehmen fair behandelt werden. Außerdem bietet die Personalabteilung allen Mitarbeitern Zugang zu Krankenversicherung, Altersvorsorge und anderen Leistungen.

Die Hauptaufgabe einer Human Resources-Abteilung besteht darin, dafür zu sorgen, dass das Unternehmen über eine stabile Belegschaft verfügt.

Dies kann durch die Einstellung neuer Mitarbeiter oder die Bindung bestehender Mitarbeiter geschehen. Die Abteilung ist auch dafür zuständig, die Leistung der Arbeitnehmer zu überprüfen und ihnen Empfehlungen zu geben, wie sie ihre Leistung verbessern können.

Die Personalabteilung bietet auch Schulungen für Manager und Vorgesetzte an, damit sie besser mit Situationen umgehen können, in denen es zu Disziplinarmaßnahmen oder Kündigungen kommt. In einigen Fällen kann dies auch Coaching-Kurse und regelmäßige Treffen mit den Vorgesetzten umfassen.

Dein Dienstplan an einem zentralen Ort!

Dein Dienstplan an einem zentralen Ort!

  • Schnelle Erstellung von Dienstplänen
  • Einsicht in die Arbeitskosten
  • Zugriff von überall über die App
Kostenlos testen Eine Demo anfordern

Ziele der Personalabteilung

Die Ziele der Personalabteilung sind vielfältig und zentral für das Wohlbefinden und die Effizienz eines Unternehmens. Sie umfassen:

Rekrutierung und Auswahl: Ein zentrales Ziel der Personalabteilung ist es, qualifizierte und engagierte Mitarbeiter für das Unternehmen zu finden und einzustellen.

Mitarbeiterentwicklung: Die Personalabteilung sorgt dafür, dass die Mitarbeiter die notwendigen Fähigkeiten und Kenntnisse haben, um ihre Arbeit effizient zu erfüllen. Dies wird oft durch Schulungen und Weiterbildungsmaßnahmen erreicht.

Mitarbeiterzufriedenheit: Ein weiteres Ziel der Personalabteilung ist es, die Zufriedenheit und Motivation der Mitarbeiter zu erhalten oder zu verbessern. Dies kann durch verschiedene Maßnahmen erreicht werden, wie z.B. die Bereitstellung von Sozialleistungen, die Anerkennung von Leistungen oder die Förderung einer positiven Arbeitskultur.

Konfliktlösung: Konflikte am Arbeitsplatz können die Produktivität beeinträchtigen und zu einem schlechten Arbeitsklima führen. Es ist daher Aufgabe der Personalabteilung, Konflikte zu lösen und eine positive Arbeitsatmosphäre zu fördern. Erfahren Sie mehr über das Konfliktmanagement.

Compliance: Schließlich muss die Personalabteilung sicherstellen, dass das Unternehmen alle relevanten Gesetze und Vorschriften einhält, insbesondere im Bereich Arbeitsrecht und Arbeitssicherheit. Dies kann die Implementierung von Richtlinien und Prozessen beinhalten, um Compliance zu gewährleisten.

Diese Ziele sind interdependent und ergänzen sich gegenseitig. Der Erfolg der Personalabteilung in der Erreichung dieser Ziele trägt maßgeblich zum Gesamterfolg des Unternehmens bei.

Was macht die Personalabteilung?

werbung ,stellenanzeigen hilfe, hr mitarbeiter, personalgewinnung: Das Team der Personalabteilung führt ein Meeting durch

Die Personalabteilung spielt eine zentrale Rolle in jeder Organisation, indem sie sich um die vielfältigen Aspekte des Personalmanagements kümmert. Ihre Hauptaufgabe ist die Planung, Durchführung und Überwachung aller Aktivitäten, die mit den Mitarbeitern eines Unternehmens zusammenhängen. Von der Einstellung neuer Mitarbeiter über die Entwicklung von Personalentwicklungsplänen bis hin zur Gewährleistung einer positiven Arbeitsumgebung – die Personalabteilung sorgt dafür, dass das Unternehmen seine Ziele erreichen kann, indem es die richtigen Leute einstellt und hält.

Aufgaben der Personalabteilung

Die Aufgaben der Personalabteilung sind vielfältig und umfassen unter anderem:

Anwerbung und Akquisition

Die Personalabteilung ist für die Einstellung neuer Mitarbeiter und die Suche nach qualifizierten Kandidaten für offene Stellen im Unternehmen zuständig. Die Abteilung sorgt auch dafür, dass genügend Arbeitskräfte zur Verfügung stehen, um die Anforderungen der Geschäftsbereiche und Projekte zu erfüllen.

Sie ist auch verantwortlich für die Entwicklung von Mitarbeiterkompetenzen, indem sie Schulungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten bereitstellt, die dem Unternehmen und seinen Mitarbeitern zugutekommen.

Planung des Personaleinsatzes

Die Personalabteilung ist dafür verantwortlich, dass der erforderliche Personalbedarf stets gedeckt ist. Sie stellt genügend qualifizierte Mitarbeiter zur Verfügung, um jedes Arbeitsaufkommen oder Projekt zu bewältigen, das während der Geschäftszeiten oder nachts anfallen kann.

Sie sorgt auch dafür, dass genügend Personal für Notfälle zur Verfügung steht, die während der regulären Arbeitszeiten und nach der normalen Arbeitszeit auftreten.

Personalverwaltung oder Personalmanagement

Hier geht es darum, sicherzustellen, dass jeder in der Organisation alle Richtlinien und Verfahren befolgt - vom Geschäftsführer bis hin zu den einzelnen Mitarbeitern. Sie sorgt auch für die Einhaltung der örtlichen Gesetze und Vorschriften in Bezug auf Überstundenvergütung, Pausen, Urlaub usw.

Personalentwicklung

Die Personalabteilung ist für die gesamte Verwaltung der Humanressourcen zuständig. In diesem Zusammenhang umfasst sie die Einstellung, Auswahl und Vermittlung von Mitarbeitern, Vergütung und Sozialleistungen, Aus- und Weiterbildung, Mitarbeiterbeziehungen und die Einhaltung des Arbeitsrechts.

Sie bietet auch Funktionen für die Beziehungen zu den Mitarbeitern wie Beratung, Bearbeitung von Beschwerden, Beförderungsplanung und Personalgespräch.

Gehaltsabrechnung

Die Personalabteilung ist hauptsächlich für die Lohn- und Gehaltsabrechnung zuständig, einschließlich der Bearbeitung von Arbeitsaufträgen, der Lohnverwaltung und der Finanzberichterstattung. Außerdem bietet sie verschiedene Dienstleistungen für die Mitarbeiter an, z. B. Gesundheitsfürsorge, Altersvorsorge usw.

Mitarbeiterbindung

Dies ist eine der wichtigsten Aufgaben der Personalabteilung, die dazu beiträgt, Mitarbeiter zu halten, indem sie ihnen auf der Grundlage ihrer Leistung während ihrer Zeit am Arbeitsplatz Beförderungen oder Anreize bietet.

Die Mitarbeiterbindung trägt dazu bei, die Produktivität und das Unternehmenswachstum zu steigern, indem sie die Fluktuationsrate sinkt, was zu niedrigen Kosten pro Einstellung und weniger Ersatzkosten für den Arbeitgeber führt.

People Analytics

Die Personalabteilung stellt sicher, dass alle Mitarbeiter angemessen geschult und auf dem neuesten Stand in Bezug auf ihre jeweiligen Aufgaben oder Rollen sowie ihre Pflichten und Verantwortlichkeiten bei der Arbeit sind, damit sie diese gut und effizient ausführen können.

Das HR-Team überwacht auch die Anwesenheit der Mitarbeiter bei der Arbeit, die Erfüllung ihrer Aufgaben und andere relevante Aspekte ihrer Arbeit, so dass bei Bedarf Korrekturmaßnahmen gegen sie ergriffen werden können.

Strategie

Die Personalabteilung bestimmt auch, wie viele Mitarbeiter zu einem bestimmten Zeitpunkt benötigt werden, und zwar auf der Grundlage von Prognosen über künftige Trends und Anforderungen an die Ressourcen des Unternehmens. Diese Informationen helfen den Managern bei der Planung des Personalbestands, damit sie ihre Abteilungen oder Stellen nicht über- oder unterbesetzen.

Was können kleine Unternehmen ohne Personalabteilung tun?

Personalabteilung analysiert Mitarbeiterzufriedenheitsumfrage

Kleine Unternehmen ohne eigene Personalabteilung stehen oft vor der Herausforderung, alle Personalangelegenheiten selbst zu managen. Trotz dieser Herausforderung gibt es effektive Strategien, um mit Personalfragen umzugehen und ein positives Arbeitsumfeld zu schaffen:

Nutzung von Softwarelösungen: Digitale Tools und Software für das Personalmanagement können helfen, administrative Aufgaben wie Gehaltsabrechnungen, Urlaubsverwaltung und Mitarbeiterdatenverwaltung zu automatisieren.

Externe Beratung: Für spezifische HR-Aufgaben wie Rekrutierung, rechtliche Beratung oder Konfliktmanagement können externe Experten oder Beratungsfirmen hinzugezogen werden.

Schulungen und Weiterbildungen: Investieren Sie in Schulungen für Führungskräfte, um grundlegende HR-Kompetenzen zu entwickeln, die bei der Mitarbeiterführung, Leistungsbewertung und Konfliktlösung helfen.

Aufbau einer starken Unternehmenskultur: Eine positive und inklusive Unternehmenskultur kann helfen, Mitarbeiter zu motivieren und zu binden. Regelmäßige Teammeetings und Mitarbeiterfeedback sind wichtige Bestandteile.

Delegation von Verantwortlichkeiten: Führungskräfte können bestimmte HR-Aufgaben übernehmen, z.B. die direkte Mitarbeiterbetreuung oder die Durchführung von Leistungsbewertungen.

Netzwerkaufbau: Der Austausch mit anderen kleinen Unternehmen oder Branchenverbänden kann wertvolle Einblicke und Unterstützung bei HR-Fragen bieten.

Durch die Anwendung dieser Strategien können kleine Unternehmen ohne Personalabteilung effektiv mit HR-Aufgaben umgehen und ein Arbeitsumfeld schaffen, das Mitarbeiter fördert und das Unternehmenswachstum unterstützt.

Personalabteilung gestaltet ein neues Onboarding-Programm

Warum Ihre Personalabteilung eine Struktur braucht

Eine effiziente und wohlorganisierte Personalabteilung ist für den Erfolg jedes Unternehmens von größter Bedeutung. Sie stellt nicht nur sicher, dass die passenden Mitarbeiter eingestellt werden, sondern fördert auch eine Arbeitsumgebung, die Unterstützung und Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Eine strukturierte Personalabteilung ist aus folgenden Gründen essentiell:

Effizienz: Eine deutlich definierte Struktur verhindert Verwirrung und redundante Arbeitsprozesse. Sie gewährleistet, dass jeder seine spezifischen Aufgaben kennt und weiß, an wen er sich bei Fragen wenden kann.

Verantwortlichkeit: Durch eine klare Strukturierung lässt sich leicht nachvollziehen, wer für welche Aufgaben oder Ergebnisse zuständig ist. Dies trägt zur Verantwortung bei und steigert die Gesamtleistung.

Kommunikation: Eine gut etablierte Struktur verbessert die Kommunikation innerhalb des Unternehmens. Klare Zuständigkeiten erleichtern den Informationsfluss.

Planung: Eine organisierte Struktur vereinfacht die Planung und das Management von Veränderungen. Sie unterstützt zudem eine effektive Steuerung des Unternehmenswachstums.

Mitarbeiterzufriedenheit: Eine eindeutige Struktur hilft Mitarbeitern, ihre Rolle und ihren Beitrag zum Unternehmen besser zu verstehen, was zu erhöhter Zufriedenheit und Motivation führt.

Welche Organisationsstrukturen gibt es für Personalabteilungen?

Personalabteilung entwickelt Diversitätsinitiative

Für Personalabteilungen gibt es verschiedene Organisationsstrukturen, die sich nach der Größe, Branche, Strategie und den spezifischen Bedürfnissen eines Unternehmens richten. Hier sind einige der gängigsten Strukturen:

Funktionale Struktur

In dieser Struktur sind die Mitarbeiter nach ihren spezifischen HR-Funktionen organisiert, wie Rekrutierung, Personalentwicklung, Gehaltsabrechnung und Mitarbeiterbeziehungen. Dies ermöglicht eine hohe Spezialisierung, kann jedoch die Kommunikation zwischen den verschiedenen HR-Bereichen erschweren.

Divisionale Struktur

Hierbei wird die Personalabteilung in kleinere, selbstständige Einheiten aufgeteilt, die jeweils für unterschiedliche Geschäftsbereiche, Standorte oder Produktlinien zuständig sind. Diese Struktur fördert die Nähe zu den spezifischen Bedürfnissen jeder Division, kann aber zu Inkonsistenzen in der HR-Politik führen.

Matrixstruktur

In einer Matrixstruktur berichten HR-Mitarbeiter sowohl an einen funktionalen HR-Manager als auch an einen Manager des Geschäftsbereichs, in dem sie tätig sind. Dies fördert die Zusammenarbeit und Flexibilität, kann aber auch zu Rollenkonflikten und Verwirrung über Verantwortlichkeiten führen.

Zentralisierte vs. Dezentralisierte Struktur

Eine zentralisierte HR-Struktur bedeutet, dass alle HR-Aktivitäten von einer zentralen Einheit gesteuert werden, was Konsistenz und Effizienz fördert. Eine dezentralisierte Struktur verteilt HR-Aufgaben auf verschiedene Abteilungen oder Standorte, was eine bessere Anpassung an lokale Bedürfnisse ermöglicht.

Netzwerkstruktur

Diese relativ neue und flexible Struktur besteht aus einem Netzwerk von Teams, die projektbezogen zusammenarbeiten, statt in einer festen Hierarchie. Dies ermöglicht eine dynamische Anpassung an wechselnde Anforderungen und fördert Innovation, erfordert aber starke Kommunikations- und Koordinationsfähigkeiten.

Flache Struktur

In kleineren Unternehmen oder Start-ups findet man oft eine flache HR-Struktur mit wenigen Hierarchieebenen. Dies fördert die direkte Kommunikation und schnelle Entscheidungsfindung, kann aber bei Wachstum des Unternehmens zu Herausforderungen führen.

Die Wahl der geeigneten Organisationsstruktur hängt von vielen Faktoren ab und sollte die strategischen Ziele des Unternehmens, die Unternehmenskultur sowie die spezifischen Anforderungen und Herausforderungen des HR-Managements berücksichtigen.

👉Sind Sie mit Organisationsstrukturen nicht vertraut? Dann schauen Sie sich hier an, wie ein effektives Organigramm aussehen kann: Erfahren Sie mehr über Organigramme.

Wie definieren Sie eine geeignete Struktur für sich selbst?

hr abteilung, personalwesen: Führungskraft der Personalabteilung im Gespräch mit einem Mitarbeiter

Die Definition einer geeigneten Struktur für die Personalabteilung eines Unternehmens hängt von einer Reihe von Faktoren ab und erfordert eine sorgfältige Analyse der spezifischen Bedürfnisse und Ziele des Unternehmens. Hier sind Schritte, die Unternehmen folgen können, um eine für sie passende Struktur zu definieren:

Unternehmensziele verstehen
Klären Sie die langfristigen Ziele des Unternehmens. Eine HR-Struktur sollte diese Ziele unterstützen und fördern.

Unternehmensgröße und -wachstum berücksichtigen
Die Größe des Unternehmens und die Wachstumspläne sind entscheidend. Kleinere Unternehmen mit weniger Mitarbeitern könnten von einer flacheren Struktur profitieren, während größere Unternehmen möglicherweise eine komplexere, divisionale oder matrixbasierte Struktur benötigen.

Branche und Marktanforderungen analysieren
Verschiedene Branchen haben unterschiedliche HR-Anforderungen. Zum Beispiel benötigen Technologieunternehmen möglicherweise mehr Fokus auf Talentakquise und -entwicklung, während in Produktionsunternehmen Compliance und Sicherheitsmanagement im Vordergrund stehen könnten.

Technologienutzung evaluieren
Die Verfügbarkeit und Nutzung von HR-Technologien kann die Struktur beeinflussen. Automatisierung und digitale Tools ermöglichen oft eine effizientere Gestaltung der HR-Prozesse und können die Notwendigkeit einer umfangreichen Hierarchie verringern.

Unternehmenskultur einbeziehen
Die HR-Struktur sollte die Unternehmenskultur widerspiegeln und fördern. Eine offene und flexible Kultur kann von einer weniger hierarchischen Struktur profitieren, während in traditionelleren Unternehmen eine klar definierte Hierarchie bevorzugt werden könnte.

Feedback von Mitarbeitern und Führungskräften sammeln
Mitarbeiter und Führungskräfte können wertvolle Einblicke in die Effektivität der aktuellen Struktur und mögliche Verbesserungen bieten.

Flexibilität und Anpassungsfähigkeit sicherstellen
Die gewählte Struktur sollte flexibel genug sein, um sich an Veränderungen im Geschäftsumfeld anzupassen. Eine regelmäßige Überprüfung und Anpassung der Struktur kann notwendig sein, um weiterhin die Unternehmensziele effektiv zu unterstützen.

Durch die Berücksichtigung dieser Faktoren können Unternehmen eine HR-Struktur definieren, die ihre spezifischen Bedürfnisse erfüllt und zur Erreichung ihrer strategischen Ziele beiträgt.

Kündigung einreichen: Chef oder Personalabteilung – Wer ist der richtige Ansprechpartner?

Personalabteilung führt digitale Personalakte ein

Wenn es um die Kündigung eines Arbeitsverhältnisses geht, stellt sich oft die Frage, ob diese dem direkten Vorgesetzten (dem Chef) oder der Personalabteilung mitgeteilt werden sollte. Die Antwort hängt von der Unternehmensstruktur und den internen Richtlinien ab. Hier sind einige Richtlinien, die in Betracht gezogen werden sollten:

  • Unternehmensrichtlinien prüfen: Viele Unternehmen haben spezifische Richtlinien, die den Prozess der Kündigung regeln. Es ist wichtig, diese Richtlinien zu kennen und zu befolgen. In einigen Fällen kann vorgeschrieben sein, dass die Kündigung sowohl dem direkten Vorgesetzten als auch der Personalabteilung vorgelegt werden muss.

  • Direkter Vorgesetzter: In vielen Fällen ist es eine Frage des Respekts und der Professionalität, die Kündigung zuerst dem direkten Vorgesetzten mitzuteilen. Dies gibt ihm oder ihr die Möglichkeit, auf die Nachricht zu reagieren und eventuell Nachfolgeregelungen zu treffen.

  • Personalabteilung: Die Personalabteilung muss über jede Kündigung informiert werden, da sie für die administrativen Prozesse verantwortlich ist, die mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses einhergehen, wie z.B. die Abwicklung von Resturlaub, die Ausstellung von Arbeitszeugnissen und die Klärung von Fragen zur betrieblichen Altersvorsorge.

  • Schriftliche Kündigung: Unabhängig davon, wem die Kündigung zuerst mitgeteilt wird, muss sie in der Regel schriftlich erfolgen. Die schriftliche Kündigung sollte dann an die entsprechenden Stellen im Unternehmen weitergeleitet werden, um den Prozess zu formalisieren.

  • Kommunikationswege beachten: In einigen Unternehmen gibt es festgelegte Kommunikationswege für die Kündigung. Es kann zum Beispiel erforderlich sein, dass die Kündigung über ein bestimmtes internes System eingereicht oder in einem speziellen Format verfasst wird.

In vielen Fällen ist es sinnvoll, sowohl den direkten Vorgesetzten als auch die Personalabteilung in den Prozess einzubeziehen, um sicherzustellen, dass alle notwendigen Schritte unternommen und die Unternehmensrichtlinien eingehalten werden.

Fazit

Zusammenfassend ist die Entscheidung, ob eine Kündigung dem Chef oder der Personalabteilung mitgeteilt wird, von den Unternehmensrichtlinien und der internen Kultur abhängig. Wichtig ist, die Professionalität zu wahren und beide Parteien gemäß den Vorgaben und mit dem nötigen Respekt zu informieren. Die schriftliche Form der Kündigung sichert die Formalität des Prozesses, während die richtige Kommunikation die Übergangsphase für alle Beteiligten erleichtert.

 Ausstellung von Arbeitszeugnissen

Ausstellung von Arbeitszeugnissen

Jetzt die kostenlose Vorlage für Ihr Arbeitszeugnis herunterladen und einfach anpassen!

Kostenloser Word-Download
HRM Software
Diana Tran

Verfasst von:

Diana Tran

Diana ist nicht nur eine leidenschaftliche Expertin im Bereich Personalwesen, sondern auch eine talentierte Content Writerin. Ihr tiefes Verständnis für die Bedürfnisse von Unternehmen und Mitarbeitern befähigt sie dazu, Inhalte zu erstellen, die nicht nur informativ, sondern auch inspirierend sind. Mit ihrer einzigartigen Fähigkeit, hochwertige HR-Inhalte zu produzieren, ist Diana ein wahrer Schatz für alle, die ihr Wissen über das Personalwesen erweitern möchten.

Disclaimer

Bitte beachte, dass die Informationen auf unserer Website für allgemeine Informationszwecke gedacht sind und keine verbindliche Beratung darstellen. Die Informationen auf unserer Website können nicht als Ersatz für eine rechtliche und verbindliche Beratung in einer bestimmten Situation angesehen werden. Trotz unserer Recherchen übernehmen wir keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Informationen auf unserer Website. Wir haften nicht für Schäden oder Verluste, die durch die Nutzung der Informationen auf unserer Website entstehen.